Jin Shin Jyutsu

Jin Shin Jyutsu (JSJ) ist eine alte japanische Heilkunst, die in Vergessenheit geraten war und im 20. Jahrhundert von Meister Jiro Murai, welcher stark erkrankt war, wiederentdeckt, erforscht und vertieft wurde.

 

Gemäss uraltem Heilwissen ist unser Körper sowie unser ganzes Wesen von Energielinien sowie Sicherheits-Energieschlössern (SES) durchwebt, welche die ‚Bahnen und Wege‘ unserer Lebensenergie sind. Diese Lebensenergie durchströmt unseren Körper nach bestimmten Gesetzmässigkeiten und ist mit allen Ebenen d.h. Körper, Gefühlen, Verstand und Seele verbunden. Wenn diese Lebenskraft in ihren natürlichen Mustern und ihren bestimmten Pfaden durch das menschliche System ungehindert fliessen kann, fühlen wir uns glücklich, gesund und vital.

Sind wir jedoch vom Leben und den täglichen Herausforderungen zu stark gefordert oder sogar überfordert – ist unsere Lebensführung (Arbeiten, Denken, Verhalten, Ernährung etc.) aus dem Gleichgewicht geraten, wird unsere Lebensenergie blockiert, gelähmt und ausgeschöpft. Die Folge davon sind Krankheiten, akute oder chronische Beschwerden sowie Schmerzen in jeglichen Formen, sei dies auf der körperlichen, mentalen, gefühls- oder seelischen Ebene. 

 

Unser Körper und unser ganzes Wesen hat einen in uns innewohnenden Heilungsplan d.h. wenn wir uns in den Finger schneiden und bluten, «weiss» der Körper, was er tun muss, damit er wieder heil und ganz wird. Sein Impuls und Streben ist nach Heilung und Ganzwerdung. Er «weiss» einfach um die essentiellen Lebensprinzipien und -gesetze, um sich selber zu regenerieren – d.h. Körper, Gefühle, Verstand und Seele wieder in Harmonie und Gesundheit zu führen und seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

 

Mit Hilfe von JSJ – sei dies in der Selbstanwendung oder in einer Behandlung durch eine Praktikerin/eines Praktikers, können wir uns auf allen Ebenen sowie zu allen Lebensthemen unterstützen, indem wir unsere Hände oder unsere Finger gezielt und bewusst auf die verschiedenen SES legen – ohne Druck und ohne jegliche Manipulation. Die Hände und Finger dienen als ‚Schlüssel‘ um die Schlösser (SES) wieder zu balancieren, welche unter gewissen Erfahrungen, Verhalten und Lebensumständen aus dem Gleichgewicht gefallen sind, blockiert wurden oder erschöpft sind. 

Zum besseren Verstehen von JSJ hörte ich einmal folgende Metapher, die ich wunderbar fand:

«Die Hände und Finger dienen als Überbrückungskabel wie bei einem Auto – ein Kabel + (plus) und das andere Kabel – (minus) gepolt d.h. 2 Pole, damit die (Lebens-)Batterie wieder aufgeladen und neu gestartet werden kann und wir unseren Weg fortsetzen können».

 

Jedes SES trägt weiter in sich symbolische Qualitäten und Botschaften des Lebens und steht mit ihnen in Resonanz und Verbindung d.h. jedes SES versinnbildlicht uns Themen unseres Lebens, die uns momentan begleiten.

 

Die JSJ-Methode besteht u.a. aus einem Hauptzentralstrom (vorne in der Mitte des Körpers) und 26 Sicherheitsenergieschlössern (SES), welche sich auf den beiden Betreuerströmen befinden. Die Betreuerströme fliessen links und rechts auf der Vorderseite des Körpers hinunter und auf der Körperrückseite wieder hinauf. Aus den beiden Betreuerströmen entspringen zwei diagonale Vermittlerströme, welche die rechte und linke Körperseite verbinden – die sogenannten 12 Organströme.

Methode

 

Die 26 Sicherheits-Energie-Schlösser 

  1. Der Urbeweger, verbindet extreme Höhe mit extremer Tiefe, «Hausarzt» (D)

  2. Lebenskraft, Weisheit, «Chiropraktiker, Osteopath» (RF)

  3. Die Tür, Verständnis, Abwehr g. Probleme & Beschwerden, heilige Intelligenz «Atemspezialist» (MF)

  4. Das Fenster, das Licht, Luft und Leben hereinströmen lässt, verwebende Prinzessin, messende Intelligenz, «der Geschäftsführer» (RF)

  5. Erneuerung, Altes ablegen & das Neue annehmen, «Angstauflöser» (ZF)

  6. Gleichgewicht, Unterscheidungsfähigkeit,  «mentaler Spezialist» (MF)

  7. Sieg, vollkommene (perfekte) Lebenskraft, Vollendung des Zyklus,  (RF)

  8. Rhythmus, Stärke, Frieden (ZF)

  9. Das Ende eines Zyklus ist der Anfang eines Neuen, «Aufseher» (D)

  10. Luft, ausströmen grenzenloser Lebenskraft, strahlend, «Speicher der Fülle» (ZF)

  11. Gerechtigkeit, Entladen überflüssigen Gepäcks, die Nabe, «Hausmeister» (ZF)

  12. Nicht mein Wille, sondern Dein Wille geschehe, Integration des persönlichen Bewusstseins in die Führung des universellen Geistes, Vertrauen in die universelle Kraft (MF)

  13. Fruchtbarkeit, Liebe deine Feinde, Kreativität (MF)

  14. Gleichgewicht, Nahrung (RF)

  15. Freude & Lachen, Wasche unsere Herzen mit Lachen, Freudebringer, «Komiker» (KF)

  16. Umwandlung, Grundlage aller Aktivitäten / Handlungen (D)

  17. Fortpflanzungsenergie, Entspannung von Verstand & Nerven (RF)

  18. Körperbewusstsein, -wahrnehmung, -verständnis, Funktionen, die die menschliche Persönlichkeit beeinflussen, «Psychiater» (KF)

  19. Autorität/ Führerschaft (niemand hat Macht oder Kontrolle über mich), Durchsetzungskraft (D)

  20. Ewigkeit, immerwährendes grenzenloses Bewusstsein,  «mentaler Spezialist» (KF)

  21. Tiefgründig, tiefe Sicherheit, Entkommen aus geistiger Gefangenschaft, «Verstandesspezialist» (D)

  22. Vollständig, Sammlung & Zerstreuung, Bahnhof, glücklich/zufrieden wo auch immer (ZF)

  23. Aufrechterhalten des einwandfreien Kreislaufs, «Wächter des menschlichen Schicksals» (KF)

  24. Verständnis, Chaos harmonisieren, «Friedensstifter» (KF)

  25. Stilles Erneuern, Kraft der Erneuerung, «allgemeiner Führer» (MF)

  26. Vollständig, das was war, ist und sein wird, allumfassend, absoluter Frieden, absolute Harmonie, «Regisseur» (Handinnenfläche)

Die symbolische Bedeutung der 26 SES von Jin Shin Jyutsu

D: Daumen  ZF: Zeigefinger  MF: Mittelfinger  RF: Ringfinger  KF: Kleiner Finger

 

Die 12 Organströme/-funktionsenergien

 
 

symbolische Bedeutung der Finger

Geschichte

Meister Jiro Murai (1886-†1960), welcher stark erkrankt war, entdeckte anfangs des 20. Jahrhundert diese alte japanische Heilkunst, welche in Vergessenheit geraten war, wieder, erforschte und vertiefte sie u.a. auch mit dem Studieren der „Kojiki“ (dem Buch der alten Dinge Japans) und widmete dieser Heilkunst sein Leben, da er ihr sein Leben verdankte.

Meister Jiro Murai

Mary Burmeister

Mary Burmeister (1918-†2008) wurde in den USA als Tochter japanischer Eltern geboren. Im Jahr 1940 reiste sie nach Japan, um ihren Wurzeln näher zu kommen. Sie unterrichtete neben ihrem Diplomatie-Studium Englisch. Eines Tages wurde sie von einer Schülerin an einen Vortrag von Jiro Murai eingeladen. Obwohl sie nicht alles verstand, war sie bis auf ihr Innerstes berührt. Dies war der Beginn einer grossen Wende in ihrem Leben, die von der Frage von Meister Jiro Murai, ob sie seine Schülerin werden möchte, bestärkt wurde. Mary Burmeister studierte 12 Jahre lang zusammen mit Jiro Murai, davon 6 Jahre in Japan. 1954 kehrte sie zurück in die USA, forschte weiter, verfeinerte diese Heilkunst und begann sie weiter zu lehren.

 

Behandlungsablauf

Die JSJ Behandlung erfolgt über die Kleider auf einer Liege. Aufgrund des gemeinsamen Gesprächs, den Wünschen und Anliegen der Kundin/des Kunden gestaltet die Praktikerin den Behandlungsablauf. Mit den Händen und/oder Fingern werden die entsprechenden Sicherheitsenergieschlösser (SES) berührt ohne Druck und ohne jegliche Manipulation. Jede SES-Kombination wird so lange gehalten, bis die Praktikerin den Puls und den Fluss der Lebenskraft zwischen den beiden Polen wahrnehmen kann. Deshalb wird JSJ auch ‚Strömen‘ genannt, da die Anwendung das Fliessen und Strömen zwischen den SES u.a. zum Ziel hat. Sind die SES und die Ströme im Fluss hat dies einen Effekt auf das ganze menschliche Wesen d.h. auf die Körper-, Gefühls- und Mentalebene sowie auf die seelische Ebene – es ist vergleichbar mit einer Welle, die das ganze Meer durchströmt. 

 

Der Vorteil von JSJ ist, dass wir es jederzeit selber anwenden und somit unsere Gesundheit stärken können – sei dies im Kino, im Zug, im Wartezimmer oder sogar in der Schlange an der Kasse. 

Die Verwandlung zur Heilung oder dem Gesundsein/bleiben geschieht aus dem Inneren, in dem sich das Gesunde von Innen heraus entfalten kann wie ein Samen der schlussendlich zu einem wunderschönen Baum heranwächst.

 

«Der Mensch enthält in sich alles Wissen und alle Weisheit,

die zur Heilung erforderlich sind.»

Paracelsus

 

Hilft bei...

Jin Shin Jyutsu eignet sich bei akuten und chronischen Situationen für kurze oder langfristige Behandlungen sowie präventiv zur Erhaltung der Gesundheit und Vitalität.

Die in der Behandlung angewendeten SES können

nach der Behandlung und nach Anleitung der Praktikerin/des Praktikers

jederzeit selber angewendet und durchgeführt werden.

Dadurch kann man seine Gesundheit

jederzeit selbständig unterstützen und fördern,

da man die entsprechenden Werkzeuge selber

«in den Händen» hält. 

Eliane Wenger

Praxis für Gesundheit & Wohlbefinden

Obere Zollgasse 10a  3072 Ostermundigen

079 285 79 68  info@eliane-wenger.ch  www.eliane-wenger.ch

© eliane wenger